• Schlagwörter

  • Coopetition als Sozialisation des Unternehmens?

    Verfasst von boris am 17.07.2014
    Forschung

    Der Herausgeber des Blick Logs, eines Blogs über Wirtschaft & Co hat, sich in letzter Zeit öfter mit Edward O. Wilson, einem der bekanntesten Sozialbiologen und Evolutionstheoretiker, beschäftigt (z.B. hier oder hier). Hierbei hat sich Dirk Elsner auch kurz mit Wilsons Buch „Die soziale Eroberung der Erde“ beschäftigt (nämlich hier), dessen Lektüre ich mich im letztem Jahr auch nicht entziehen konnte. In diesem Buch geht es darum, dass Evolution vielleicht doch nicht nur die Geschichte des egoistischen Gens ist, sondern ein sozialer Aspekt die Evolution bestimmt. Wilson argumentiert, dass man davon ausgehen kann, dass eine erfolgreichere Evolution stattfindet, wenn Egoisten auf einmal kooperieren und ihren eigenen Nutzen dem der Gruppe unterordnen. So beschreibt er als ‚geborener‘ Ameisenforscher ausgiebig, dass hier zahlreiche Individuen – und dabei nicht nur die einer einzigen Familie – ihre eigene Fortpflanzung hinten anstellen, um die Fortpflanzung der Gruppe zu fördern. Dies überträgt er natürlich auch auf höhere Lebensformen. Kurz, er zeigt quasi auf, dass Gruppen oft erfolgreicher als Individuen sind und eine Gruppe von Altruisten als Ganzes erfolgreicher als eine Gruppe von Egoisten ist. Soziale Aspekte (also eine eher altruistische Kooperation) helfen also in der Evolution erfolgreich zu sein. weiterlesen…

    ‘Fehler’ in der Wissenschaft als Vorbild für unsere Studis

    Verfasst von boris am 02.07.2014
    Hochschul- und Wissenschaftspolitik

    Ich hab mich mal wieder ein wenig weitergebildet, um ein noch besserer Dozent zu werden, als ich es ohnehin schon bin. Thema war die Kreativität und Selbständigkeit von Studis – also leider oft ein Ideal. Dabei ging es natürlich auch darum, dass wir als Dozenten den Studis ein Beispiel sein sollten. Da ich gerne diskutiere, fragte ich mich und die Gruppe irgendwann, ob wir nicht in der Forschung im Sinne der Vorbildfunktion viel falsch machen, weil wir dort keine ‘Fehler’ publizieren. Was meine ich damit? weiterlesen…

    |