• Schlagwörter

  • Another brick in the wall – Barrieren des interorganisationalen Lernens in Innovationskooperationen

    Verfasst von boris am 09.03.2016
    Forschung

    Wer hat nicht darauf gewartet? Meine Dissertation „Another brick in the wall – Barrieren des interorganisationalen Lernens in Innovationskooperationen“ ist nun erschienen. Wer also noch nicht weiß, was ihm oder ihr der Osterhase verstecken soll oder einfach nach einer interessanten, wissenschaftlich anspruchsvollen Lektüre sucht … ich hätte da eine Idee.

    Innovationen gelten als Möglichkeit, die eigene Wettbewerbsposition zu sichern oder zu verbessern. Folglich wird i. d. R. angenommen, dass sie willkommen sind. Durch ihre steigende Komplexität werden Innovationen immer häufiger in Unternehmenskooperationen mit Schwerpunkt auf der gemeinsamen Wissensarbeit entwickelt. Da Kooperationen somit ein Mittel zur Hervorbringung willkommener Innovationen sind, werden zumeist ebenfalls ihre Erfolgsfaktoren untersucht.
    Die vorliegende Dissertation betrachtet stattdessen Barrieren des interorganisationalen Lernens und beleuchtet aus einer soziologischen Sicht anhand eines empirischen Modells auf Basis von 256 Unternehmensauskünften die Barrieren des Nicht-Wissens und des Nicht-Wollens in ihrer Wirkung auf den kooperativen Lernvorgang.
    Hierbei zeigen sich Probleme sowohl in einem regelmäßig mangelnden Verständnis für den Lernpartner respektive der Unfähigkeit, dieses herzustellen sowie in der Tatsache, dass oft nicht die Qualität der Argumente, sondern andere Faktoren über den Lernvorgang und dessen Ergebnis bestimmen. Die Studie zeigt, dass dies vor allem den eigentlichen Lernvorgang, oft aber ebenfalls den Innovationserfolg bedroht.

    « | »

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.