• Schlagwörter

  • Vergangenheit ade?

    Verfasst von boris am 16.04.2013
    Hochschul- und Wissenschaftspolitik

    Wie ist das eigentlich, wenn ich mal eine Meinung zum Thema Rechtsextremismus hatte, diese auch intensiv in politischen Diskussionen kundtat, mich dies aber später stören würde; sollte ich dann davon ausgehen, dass der politische Gegner nun darüber schweigt? Konkret gab es Ende Mai 2009 im Studierendenparlament der RWTH Aachen eine Diskussion über folgende Resolution der Grünen Hochschulgruppe (GHG) zum Thema Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit: weiterlesen…

    Bologna und seine Schuld am Elend unserer Hochschulen?

    Verfasst von boris am 02.01.2013
    Hochschul- und Wissenschaftspolitik

    In meinem letzten Blogeintrag ging ich darauf ein, dass ich nicht glaube, dass die Bolognareform dafür verantwortlich ist, dass sich Fachhochschulen und Universitäten immer mehr annähern; ich vermutete und vermute hinter diesem Problemen als pars pro toto für viele aktuell diskutierte Probleme in unserem Bildungssystem eher einen gesellschaftlichen Wandel denn die Bologna-Reform. Nun erreichte mich ein Zitat aus einem Selbstbericht zur Studiengangs-Reakkreditierung an einer großen deutschen Universität, das in diesem Zusammenhang spanend ist, weshalb ich es an dieser Stelle paraphrasieren möchte:

    Die betreffende Uni hat bei ihren Absolventen über mehrere Jahre hinweg Umfragen bezüglich der Zufriedenheit mit dem Bachelorstudium durchgeführt. weiterlesen…

    Gekonnt Abhängen – Mein erstes Rhönradtraining und die Vorgeschichte zum Artikel

    Verfasst von boris am 12.05.2011
    Super deo terraque

    Es gibt Dinge, die muss man (oder zumindest ich) einfach mal ausprobieren:

    • Mitmenschen mit Stahlstangen vermöbeln – erledigt
    • Auf Pferden stehen – erledigt
    • Im Sommer durch den Schnee wandern – erledigt
    • In zwei Reifen durch die Gegend rollen – das war wohl noch offen

    Also entschied ich mich im Februar dazu, mal zum Rhönradtraining zu gehen. Nach der Abschätzung meiner Körpergröße und der Ableitung der Rhönradgröße, ich bekam das größte Rad mit 2,35m, konnte es mit den ersten Rollversuchen losgehen. weiterlesen…

    Frühling zu verschenken – Die Spots sind online

    Verfasst von boris am 09.04.2011
    Super deo terraque

    Inzwischen sind die Spots im Internet auf der Präsenz des WDRs zu finden. Ich frage mich nur gerade, ob ich immer so rede?

    Update:
    Leider sind die Spots nicht mehr online.

    Frühling zu verschenken – Spot-Dreh mit dem WDR

    Verfasst von boris am 06.04.2011
    Super deo terraque

    Dass die Aufnahmen für den WDR-Spot professionell verlaufen würden, war mir schon klar. In meiner jugendlichen Naivität hatte ich allerdings nicht mit den Ausmaßen gerechnet, die mich erwarten würden. So rückte der WDR direkt mit einem Technik-LKW an, den ich auf Abwegen schon auf meinem Weg zum Kármán begegnete. Daneben kamen neben dem Redakteur/Regisseur und dem Kameramann ein Lichttechniker, eine Tontechnikerin und eine Maskenbildnerin mit.

    Jene war auch die erste, mit der ich mich oder besser, die sich mit mir vergnügen durfte. weiterlesen…

    Frühling zu verschenken – Vorbereitungen für einen Spot-Dreh mit dem WDR

    Verfasst von boris am 24.03.2011
    Super deo terraque

    Als Altnase im AStA ist man irgendwie immer der Ansprechpartner für die schwierigen und etwas seltsamen Fragen. So war es auch, als ich eine E-Mail bekam, in der leicht verzweifelt gefragt wurde, ob ich denn jemanden kennen würde, der sich vorstellen könne, für die Frühlingskampagne des WDRs der Uni eine Blume zu überreichen? weiterlesen…

    Studienbeiträge ade

    Verfasst von boris am 26.02.2011
    Hochschul- und Wissenschaftspolitik

    Da läd man zum Testbetrieb alten Content auf seine Homepage und schon wird man namentlich gegoogelt. Also muss nun auch was Neues her. Und was bietet sich da besser an, als die Abschaffung der Studienbeiträge in NRW – gerade auch, da mein alter als Test hochgeladener AlFa-Beitrag ebenfalls zu diesem Thema verfasst war.

    Was aber schon in der Einleitung hervorgehoben wird: in NRW wurden die Studienbeiträge abgeschafft. weiterlesen…

    „Studenten zahlen eine Milliarde Euro Gebühren“

    Verfasst von boris am 19.02.2011
    Hochschul- und Wissenschaftspolitik

    (Als Test dieser Homepage hier mal ein am 29. Mai 2009 von mir für die Allgemeine Fachschaftsliste verfasster Beitrag.)

    So titelte am Mittwoch den 27. Mai das Handelsblatt. Doch der Untertitel ließ aufhorchen:

    „Hochschulbudgets profitieren bisher nicht von den Zusatzeinnahmen“

    Ein Fakt, den wir schon lange befürchtet hatten. Denn irgendwie waren einige Maßnahmen, denen die Studierenden in den Gremien zugestimmt haben, oft ein bisschen unangenehm. weiterlesen…

    |